Aktualisiert: ▷ Verfasst & überprüft von: Lesezeit: 5 Minuten

 

Kann man Sex ohne Erektion haben?

Ja, nur mit der Fortpflanzung wird es dann schwierig. Männer und Paare auch bei Vorliegen einer erektilen Dysfunktion zahlreiche Möglichkeiten, sich eine befriedigende Sexualität aufzubauen.

Auch wenn es in unserer Gesellschaft gerne so vorgelebt wird, für ein lustvolles sexuelles Erlebnis ist nicht zwingend ein steifer Penis nötig. Schließlich haben auch Frauen in einer Homosexualität ein erfülltes Liebesleben.

Wir geben Tipps und Tricks wie Sex ohne Erektion möglich ist und was als Paar alles probiert werden. Abschließend geben wir noch Hinweise wie wieder eine harte Erektion erreicht werden kann.

Probleme in der Beziehung wegen Erektionsstörungen vermeiden

Erektile Dysfunktionen führen bei vielen betroffenen Paaren leider immer noch häufig zu Problemen in der Partnerschaft. Einige Paare verzichten von vornherein auf Sexualität, weil sie das einseitige Bild von Sex als Eindringen des steifen Penis in die Vagina mit sich herumtragen.

Der Verzicht auf Sexualität kann dramatische Folgen haben, beispielsweise Sprachlosigkeit zwischen den Partnern und das komplette Vermeiden von Zärtlichkeiten. Auch der Verlust von Lebensfreude können Folgen sein.

Doch selbst Paare, die sich um eine Lösung bemühen und selbstständig oder mit Hilfe eines Arztes ein wirksames Hilfsmittel finden, empfinden die damit einhergehenden Vorbereitungen – etwa das Benutzen einer Penispumpe unmittelbar vor dem Sex – als nicht sonderlich reizvoll.

Oft verzichtet man so trotz vorhandenem Potenzmittel ganz auf Sex. Es herrscht sexuelle Unzufriedenheit auf beiden Seiten und der Selbstwert einer oder beider Partner leidet.

Dabei müssen Paare wie auch Single-Männer bei Vorliegen einer erektilen Dysfunktion keineswegs auf eine erfüllte Sexualität verzichten. Sexualität ist mehr als nur „Rein-raus“ mit darauffolgender Ejakulation. Alleine Oralsex bietet eine Möglichkeit sexueller Befriedigung.

Keine Erektion? Kein Grund auf Sex zu verzichten

cunnilingus-frau-verwoehnen-oralsex-sex-ohne-erektion-dame
Sex ist auch ohne Erektion möglich. Frauen können auch ohne steifen Penis zum Höhepunkt kommen.
Sex kann auch ohne Erektion für Mann und Frau erfüllend sein, denn Erektion, Ejakulation und Orgasmus laufen unabhängig voneinander ab.
Frauen brauchen die Erektion des Mannes nicht, um zum Höhepunkt zu kommen. Der Höhepunkt der Frau kann durch Stimulation mit den Fingern, mit Sexspielzeug oder auch durch Oralverkehr erreicht werden.

Selbst der Mann, kann durch Oralsex oder manuelle Stimulation selbst mit einem schlaffem Penis einen Orgasmus und sogar eine Ejakulation haben. Letzteres ist etwas, das viele Menschen trotz aller sexuellen Aufklärung immer noch nicht wissen. Auch ein nicht erigierter Penis empfindet sexuelle Reize.

Sexleben mit neuen Reizen aufleben lassen

Ob nun Oralsex oder mit der Hand – die Möglichkeiten sind vielfältig und hängen ganz von den persönlichen Vorlieben ab.

Vielen Paaren hilft es, am Anfang neue, noch unbekannte sexuelle Reize zu setzen. Ob es das Tragen einer Augenbinde bei gleichzeitiger sexueller Stimulation, sinnliche Massagen oder das Verwenden von Sexspielzeug (bsp. Penisring) ist – es ist nicht nur hilfreich, sondern auch spannend. Neue Praktiken helfen Mann und Frau, ein neues Sexualleben aufzubauen. Selbst Kokosöl kann mit ins Liebesleben eingebaut werden.

Zum Orgasmus führen beispielsweise das Benutzen von Vibratoren oder gegenseitiger Oralsex. Während er für manche Paare ein alter Hase ist, ist Oralsex für andere etwas Neues und es gilt, die Vorlieben des Partners herauszufinden.

Vielen Paaren verschafft es darüber hinaus Lust, sich gegenseitig bei der Selbstbefriedigung zu beobachten. Auch das Anschauen von Erotikfilmen oder das Schnuppern in Erotikratgebern sowie erotischen Romanen kann sehr anregend sein.

Offene Kommunikation kann helfen

Wichtig für beide Partner ist, einen natürlichen, offenen Austausch über ihre Sexualität einzuleiten.

Bedürfnisse und Wünsche, aber persönliche Grenzen sollten nicht verschwiegen werden. Wer keinen Oralsex mag, sollte dies kommunizieren, um Missverständnisse zu vermeiden.

Paare können diese Offenheit nutzen, um die eigene Sexualität weiterzuentwickeln, und sich gemeinsam auszuprobieren. Alleine das schafft eine neue Nähe und kann sogar beim Überwinden der Erektionsstörung helfen. Nur wenn offen und ehrlich über Sex ohne Erektion gesprochen wird, kann dieser auch gut praktiziert werden.

Strap-On für Männer ohne Erektion

strap-on-hollow-hohlraum-fuer-maenner-ohne-erektion

Wenn der Penis nicht steif wird, oder aus anderen Gründen nicht beim Sex zum Einsatz kommen soll, gibt es auch Strap-Ons für Männer.

Darunter kann sich ein Dildo vorgestellt werden, welcher nicht komplett geschlossen ist, sondern einen Hohlraum hat. Diese Hohlform dient dazu, damit der Mann sein Glied darin einführen kann. Empfehlenswert ist der Einsatz nur mit Gleitgeld, da es sonst zu Abreibungen der Haut kommen kann.

Ein Strap-On mit Hohlraum wird teilweise auch als Sexspielzeug von Männer ohne Erektionsstörungen genutzt.

Diese Modelle gibt es in unterschiedlichen Größen und sind teilweise auch elektronisch bedienbar. Dadurch wird das Sexualleben zu einem besonderen Erlebnis und kann Erlebnisse bieten, die selbst ein normaler Penis nicht ermöglichen kann.

Zu finden sind solche Modelle wenn nach „Strap-On Hohl„, „Strap-On Hollow“ oder auch „Penisprothese Strap-On“ gesucht wird. Preislich liegen einfache Modelle bereits bei knapp 25 EUR.

Befriedigender Sex und eine erfüllte Sexualität beider Partner sind also dank Oralsex und zahlreicher anderer Praktiken auch ohne steifen Penis möglich. Daneben gibt es Medikamente und Hilfsmittel, die eine Erektion auch bei Vorliegen einer Potenzstörung ermöglichen.

Tipps und Hilfsmittel für eine Erektion

potenzmittel-hilfsmittel-fuer-erektion
Verschreibungspflichtige Potenzmittel wie Viagra oder Cialis, funktionieren in knapp 90 % der Fälle. Dadurch ist Sex wieder mit einer zufriedenstellenden Erektion möglich

Sowohl bei körperlich bedingter Dysfunktion als auch in psychogenen Fällen verhelfen Potenzmittel in Form verschiedener PDE-5-Hemmer zu einer Erektion.

Die drei bekanntesten dieser Medikamente sind Viagra, Cialis und Spedra. Diese Potenzmittel haben bei sonst gesunden Männern kaum Nebenwirkungen und zeigen laut neuesten Studien in 87 Prozent aller Fälle Wirkung.3Phosphodiesterase-5 inhibitors for erectile dysfunction in patients with diabetes mellitus: A systematic review and meta-analysis of randomized controlled trials | doi.org

Viele Männer mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen befürchten, dass Potenzmittel wie Viagra oder Cialis, die der Wirkstoffgruppe der PDE-5-Hemmer angehören, einen Herzinfarkt auslösen könnten. Zahlreiche Studien konnten diese Bedenken inzwischen ausräumen.4Sildenafil effects on exercise, neurohormonal activation, and erectile dysfunction in congestive heart failure: a double-blind, placebo-controlled, randomized study followed by a prospective treatment for erectile dysfunction. | doi.org Nahe alle Herz-Kreislauf-Patienten, die normal Sex haben können, können auch Potenzmittel wie Viagra einnehmen. Im Zweifelsfall sollte die Einnahme mit dem Hausarzt oder Kardiologen abgeklärt werden.

Für den „Notfall“ ein Potenzmittel wie Viagra im Badezimmerschrank zu haben, ist für viele Männer hilfreich. Das löst den möglicherweise empfundenen Leistungsdruck und führt manchmal sogar dazu, dass der Mann das Potenzmittel gar nicht mehr braucht.

Weitere Behandlungsmethoden der erektilen Dysfunktion

Sowohl Potenzmittel in Form von Medikamenten als auch Hilfsmittel wie Vakuumpumpen bekämpfen lediglich die Symptome der Erektionsstörung. In manchen Fällen jedoch reicht schon eine Umstellung des Lebenswandels, um die Erektionsstörung zu verbessern oder ganz loszuwerden.

Männer mit Übergewicht und Erektionsproblemen können durch Gewichtsverlust nach wenigen Monaten wieder fähig sein, ohne Hilfsmittel eine Erektion zu bekommen. Gezieltes Beckenboden-und Schwellkörpertraining kann ebenfalls zu einer deutlichen Verbesserung der Erektionsfähigkeit führen.

Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit, Erektionsstörungen durch einen operativen Eingriff zu beheben. Diesen ordnen Ärzte allerdings nur an, wenn alle anderen Behandlungsmöglichkeiten nicht erfolgreich waren. In diesem Fall würden echte Penisprothesen zum Einsatz kommen.

Quellen, wissenschaftliche Studien & Literatur:
  1. Great Sex Without Intercourse – Older Couples, Erectile …Great Sex Without Intercourse Older couples can look forward to trying out these creative alternatives | aarp.org
  2. Strap-on dildo – en.wikipedia.org
  3. Phosphodiesterase-5 inhibitors for erectile dysfunction in patients with diabetes mellitus: A systematic review and meta-analysis of randomized controlled trials | doi.org
  4. Sildenafil effects on exercise, neurohormonal activation, and erectile dysfunction in congestive heart failure: a double-blind, placebo-controlled, randomized study followed by a prospective treatment for erectile dysfunction. | doi.org
  5. Impotenz: Was kann ich als Liebhaber anbieten? | ZEITmagazin

Foto: Shutterstock.com

Suchwort: