Aktualisiert: ▷ Verfasst & überprüft von: Lesezeit: 3 Minuten

 

Was ist Spedra Avanafil genau?

Spedra (Wirkstoff: Avanafil) ist ein relativ neues Potenzmittel. Es wirkt als PDE-5-Hemmer und wird Männern ab 18 Jahren verschrieben, wenn Sie unter Impotenz leiden.

Das Potenzmittel Spedra ist das neuste und unbekannteste Potenzmittel. Da es von Avanafil noch keine Generika gibt, ist es auch aktuell das teuerste Potenzmittel.

Wie wirkt Spedra?

Avanafil sorgt dafür das eine Erektion besser aufgebaut und auch länger gehalten werden kann. Spedra ist in 50mg, 100mg und 200mg erhältlich.

Spedra wirkt mit etwa 20 bis 30 Minuten nach der Einnahme etwas schneller als Viagra. Mit einer 6 Stunden langen Wirkungsdauer kann Spedra ebenfalls mit Viagra konkurrieren.

Fakten über Spedra:

Markenname: Spedra
Wirkstoff: Avanafil
Hersteller: Menarini Berlin Pharma
Generika? Nein, noch nicht
Rezeptpflicht: Verschreibungspflichtig
Dosierungen: 50mg, 150mg, 200mg
Alkoholeinfluss: Wirkung verzögert
Schwangerschaft: Nicht für Frauen geeignet
Packungsgrößen: 4 Tabletten pro Blister
spedra-avanafil
Spedra (Wirkstoff: Avanafil) ist das neueste Potenzmittel. Es wirkt sehr schnell (15-20 Minuten) und soll laut Erfahrungsberichten weniger Nebenwirkungen haben.

Wie sieht Spedra aus?

Spedra Filmtabletten erscheinen immer in 4er Mengen in einem Blister. Die Verpackung ist dunkel gehalten. Ein Beipackzettel in Ihrer Sprache sollte in der Verpackung sein.

Wenn im Internet Spedra in anderer Mengenanzahl angeboten wird, sollten vom Erwerb abgesehen werden. Dabei handelt es sich ganz eindeutig um Fälschungen.

Auch wenn „Bonuspillen“ angeboten werden, deutet dies auf einen Fake Shop hin. Auf verschreibungspflichtige Medikamente gibt keine echte Apotheke  „Bonustabletten“ als wären es Hustenbonbons. Die Gesetzeslage ist dabei sogar so streng, das nicht einmal Taschentücher geschenkt werden dürfen, wenn ein verschreibungspflichtiges Medikament erworben wird.

 

Warnhinweise

Wer unter schweren Leber oder Nierenfunktionsstörungen leidet, sollte auf die Einnahme verzichten. Auch bei Herzinfrakten oder Schlaganfällen in der Vergangenheit sollte kein PDE-5-Hemmer eingenommen werden.

Damit die Wirkung nicht verzögert oder sogar schwächer als geplant eintritt, gilt es folgendes zu vermeiden:

  • Alkohol in großen Mengen
  • Fettige Mahlzeiten zum Zeitpunkt der Einnahme
  • Andere PDE-5-Hemmer
  • Blutdrucksenkende Medikamente

Nebenwirkungen

Die Nebenwirkungen von Spedra fallen eher gering aus. Da Spedra später als Viagra oder Cialis entwickelt worden ist, kann der Wirkstoff gezielter das Enzym PDE-5 hemmen. Während Viagra und Cialis auch zu einem gewissen Anteil die Enzyme PDE-6 und PDE-3 hemmen, schaffte es Sepdra hier noch selektiver und somit Nebenwirkugnsärmer zu wirken.

Dadurch treten bei Sepdra, im Gegensatz zu Viagra, Sehstörungen deutlich seltener auf.

Die häufigsten Nebenwirkungen sind:

  • Kopfschmerzen
  • Hitzegefühle
  • Nasenverstopfungen
  • Hitzewallungen

Weitere aber eher gelegentliche bis seltene Nebenwirkungen sind:

  • Schwindel, Übelkeit
  • Schmerzen in der Brust
  • Rückenschmerzen
  • Verdauungsstörungen

Zu den seltensten Nebenwirkungen zählen:

  • Dauererektion
  • Probleme mit dem Sehvermögen
  • Probleme mit dem Hörvermögen

Die meisten Patienten geben an, nur Kopfschmerzen oder eine verstopfte Nase bemerkt zu haben.

Dosierungen von Spedra

Um die Nebenwirkungen so gering wie möglich zu halten, wäre eine passende Dosierung die richtige Wahl.

Spedra erscheint in folgenden Dosierungen:

  • 50 mg
  • 100 mg
  • 200 mg

Wobei die 200 mg nicht direkt doppelt so stark sind wie 100 mg Viagra Sildenafil. Denn 20 mg Cialis Tadalafil sind schließlich auch nicht deutlich schwächer als 100 mg Viagra. Die Konzentration ist eine andere und die Wirkung kann ebenfalls anders wahrgenommen werden.

Die meisten Patienten finden mit 100mg Avanafil eine passende Dosis.

Günstige Spedra Generika?

Nein, aktuell gibt es noch keine günstigen Generika mit dem Wirkstoff Avanafil. Menarini Berlin Pharma besitzt aktuell noch die Patentrechte über den Wirkstoff.

Wenn Sie einen Anbieter finden der Ihnen Spedra Generika verkauft, handelt es sich um sehr wahrscheinlich um Fälschungen. Unter Umständen könnten es auch Generika aus Indien sein, welche dort zugelassen sind. Hier wären diese Medikamente dennoch nicht zugelassen. Die Einfuhr ist Illegal.

Quellen, wissenschaftliche Studien & Literatur:
  1. SPEDRA 100 mg Tabletten – Anwendung, Nebenwirkungen … www.apotheken-umschau.de
  2. Spedra, INN-avanafil – European Medicines Agency – www.ema.europa.eu
  3. Avanafil: a review of its use in patients with erectile dysfunction. ncbi
Suchwort: