Autor: Torsten KleinAktualisiert: 21. Januar 2021 | Lesezeit: 3 Minuten

Ja, Ciraxin ist ein Potenzmittel, welches aus natürlichen Inhaltsstoffen besteht. Da natürliche Substanzen aber in der Regel nicht so eine starke Wirkung haben wie verschreibungspflichtige Medikamente, darf also nicht zu viel erwartet werden.

Wir stellen das Potenzmittel Ciraxin in diesem Artikel im Detail vor und zeigen zudem Alternativen auf.

Woraus besteht Ciraxin?

Ciraxin besteht aus vier Hauptbestandteilen: den Aminosäuren L-Arginin und L-Citrullin, Maca-Pulver, Traubenkernextrakt und Zink.

L-Arginin und L-Citrullin wirken sich positiv auf die Durchblutung auf, da sie die Gefäße erweitern. Außerdem sorgen sie für eine höhere Leistungsfähigkeit.

Das Pulver der peruanischen Maca-Pflanze verbessert ebenfalls die Durchblutung und senkt den Cholesterinspiegel. Zudem steigert es die Fruchtbarkeit, da es für eine höhere Quantität und Qualität der Spermien sorgt.

Das Traubenkernextrakt OPC erhöht den Testosteronspiegel im Blut und wirkt als Unterstützer der Aminosäure L-Arginin, so dass die Gefäße über einen längeren Zeitraum geweitet bleiben. Auch Zink hat einen positiven Effekt auf die Bildung des Hormons Testosteron.

Wie soll Ciraxin auf die Potenz wirken und wie wird es angewendet?

Durch die Kombination der Inhaltsstoffe soll Ciraxin das Sexualleben gleich auf mehrere Arten verbessern. Laut Hersteller steigert es die Potenz im Allgemeinen, sorgt für eine schnellere, härtere und längere Erektion und verhindert eine frühzeitige Ejakulation. Maßgeblich dafür verantwortlich soll die verbesserte Durchblutung sein.

Außerdem gibt der Hersteller an, dass Ciraxin durch einen höheren Testosteronspiegel das sexuelle Verlangen deutlich erhöht und vor vorzeitiger Ermüdung schützt. Generell sollen sich das Körpergefühl und das Wohlbefinden verbessern, was natürlich auch eine gesteigerte Libido zur Folge hat.

Es wird empfohlen, etwa 30 bis 60 Minuten vor dem Geschlechtsverkehr zwei Kapseln mit ausreichend Wasser einzunehmen. Grundsätzlich sind Nebenwirkungen aufgrund der natürlichen Inhaltsstoffe unwahrscheinlich.

Wenn allerdings Allergien gegen eine der Substanzen bekannt sind oder aber andere Medikamente eingenommen werden, wird von der Einnahme abgeraten bzw. sollte vorher mit einem Arzt gesprochen werden.

Wie sind die Erfahrungen mit Ciraxin?

Laut zahlreicher Kundenbewertungen ist Ciraxin durchaus ein vielversprechendes natürliches Potenzmittel. Viele Verbraucher geben an, dass sie ein höheres Lustempfinden sowie mehr Ausdauer verspürt haben. Außerdem berichtet ein Großteil von einer härteren und längeren Erektion. Besonders bei regelmäßiger Einnahme soll sich das Sexualleben dauerhaft verbessert haben.

Wir möchten allerdings auch darauf hinweisen, dass sehr wenige Informationen über den Hersteller ICG Health zu finden sind. Die deutsche Internetseite wird aus den Vereinigten Arabische Emiraten betrieben und beinhaltet weder Warnhinweise noch gesetzlich vorgeschriebene Kennzeichnungselemente. Daher kann die Seriosität nicht beurteilt werden.

Abgesehen davon ist die wissenschaftliche Wirkung natürlicher Wirkstoffe als Potenzmittel weitestgehend nicht erwiesen. Obwohl die Bewertungen also im Allgemeinen positiv ausfallen, empfehlen wir, weitere Aspekte vor einem möglichen Kauf zu betrachten.

Die Verbraucherzentrale rät auf „Klartext-Nahrungsergänzung.de“ vom Kauf ab.

  1. Fehlende Kennzeichnung
  2. Wissenschaftlich nicht haltbare Werbeaussagen
  3. Sicherheit des Produktes nicht abzuschätzen

Was gibt es für Alternativen zu Ciraxin?

Ciraxin ist nicht das einzige natürliche Potenzmittel, welches in Form eines Nahrungsergänzungsmittels auf dem Markt ist. Wer dem Hersteller nicht vertraut oder aber keine Wirkung verspüren konnte, kann andere Mittel ausprobieren. Dabei wird zum Teil auch auf andere natürliche Inhaltsstoffe wie Kurkuma oder Ginseng gesetzt.

Bei leichten Erektionsstörungen kann auch auf ein komplett natürliches Mittel zurückgegriffen werden. Je nachdem, wie ausgeprägt die Potenzprobleme sind, kann bereits der regelmäßige Verzehr bestimmter Nahrungsmittel Abhilfe leisten.

Ernsthafte Erektionsstörungen sollten allerdings mit einem Arzt besprochen werden. Dieser kann PDE-5-Hemmer verschreiben, die nur auf Rezept erhältlich sind und mit sehr großer Wahrscheinlichkeit die gewünschte Wirkung haben.

Auch eine Online Diagnose für Potenzmittel ist möglich, dabei kann das Rezept dann über das Internet ausgestellt werden. Anschließend werden die Potenzmittel per Express-Versand verschickt.

Potenzmittel mit Online Diagnose
Quellen, wissenschaftliche Studien & Literatur: