Aktualisiert: ▷ Verfasst & überprüft von: Lesezeit: 3 Minuten
Nein. Die Levitra Schmelztabletten sind seit einigen Jahren nicht mehr im Umlauf.

Auch die zahlreichen Generika Hersteller, haben keine Vardenafil Schmelztablette auf dem Markt. Alternativen sind daher nur die Filmtabletten oder Sildenafil Schmelztabletten (siehe unten).

levitra-schmelztablette-vardenafil

Wirkung der Levitra Schmelztablette

Das besondere an der Levitra Schmelztablette (Levitra Orodispersible) war die schnellere Aufnahme des Wirkstoffs im Körper.

Dadurch dass keine Tablette oral geschluckt worden ist, sondern der Wirkstoff über die Schleimhäute an der Zunge aufgenommen worden, war ein schnellerer Wirkungseintritt zu erwarten.

Da die Wirkung von Levitra (Vardenafil) grundsätzlich nur 20 bis 30 Minuten benötigt, war es mit der Schmelztablette möglich bereits nach 10 Minuten mit einer Wirkung zu rechnen.

Diskrete Einnahme der Schmelztablette

Für die Einnahme der Levitra Schmelztabletten ist es nicht notwendig, ein Glas Mineralwasser zu trinken. Stattdessen kann die Tablette auf die Zunge gelegt werden, wo sie dann langsam zergeht und ihre Wirkstoffe im Körper freisetzt.

Dies bietet vor allem die Chance, die Tablette in einem diskreten Moment zu sich zu nehmen, ohne dass es andere Menschen und der Partner erfahren.

Wie wirkt der Wirkstoff Vardenafil?

Bei Vardenafil handelt es sich um einen Stoff, der zur Gruppe der PDE-5-Hemmern zählt und eine ähnliche Wirkung wie der langjährige Marktführer Viagra in sich trägt. Dabei wird das Enzym PDE-5 gehemmt, welches ansonsten für den Abbau von cGMP verantwortlich ist.

Dabei ist der Wirkstoff Vardenafil in seiner Struktur dem cGMP so ähnlich, dass es das Enzym spezifisch blockiert. Andere Enzyme wie PDE-3 oder PDE-6 werden dadurch nur in geringem Maße belastet, wodurch das Risiko für Nebenwirkungen sinkt.

Einige Zeit nach der Einnahme steigt die Konzentration von cGMP im Blut also automatisch immer weiter an. Bei cGMP handelt es sich um einen Botenstoff, der dafür verantwortlich ist, dass sich die Blutgefäße weiten. Nun kann unter dem Einfluss des Medikaments genau diese Wirkung erzielt werden, womit bei sexueller Erregung mehr Blut in die Schwellkörper des Penis fließt.

Dies hat zur Folge, dass der Mann wieder eine Erektion erreichen kann, wenn ihm daran gelegen ist. Bis die Konzentration ausreichend ist, dauert es in der Regel zwischen 20 und 30 Minuten. Danach baut der Körper den Wirkstoff zwar langsam wieder ab, doch es ist noch bis zu fünf Stunden lang möglich, von der Wirkung des Vardenafils zu profitieren.

Mögliche Nebenwirkungen der Levitra Schmelztabletten

Der Wirkstoff Vardenafil gilt als eines der Nebenwirkungsämrsten Potenzmittel.

Bei den Levitra Schmelztabletten gab es dennoch verschiedene Nebenwirkungen. Grundsätzlich sind die Nebenwirkungen allerdings deutlich geringer als bei anderen Potenzmittel. In Erfahrungsberichten geben die Männer an, bei Vardenafil am häufigsten gar keine Nebenwirkungen zu verspüren.

Bei etwa einem Zehntel der Patienten kommt es zu leichten Kopfschmerzen oder Gesichtsrötungen. Diese können sowohl auf eine Unverträglichkeit, als auch auf eine zu hohe Dosierung des Medikaments zurückzuführen sein.

Seltener treten auch Übelkeit oder Schwindel nach dem Levitra bestellen auf. Zwar klingen diese Nebenwirkungen einige Zeit nach der Einnahme wieder ab, doch es ist dennoch zu empfehlen, einen Arzt aufzusuchen.

Levitra hat hier den Vorteil, dass bereits eine kleine Dosierung ausreichend ist. Hinzu kommt die selektive Hemmung des Enzyms, die ihren Teil dazu beiträgt, dass die Gefahr der Nebenwirkungen reduziert werden kann und PDE-3 sowie PDE-6 kaum beeinflusst werden. Dies bietet gerade im Vergleich zu anderen Medikamenten dieser Klasse einen entscheidenden Vorteil.

Wechselwirkungen & Gegenanzeigen beachten

Auch bei den Levitra Schmelztabletten kann es in Kombination mit verschiedenen Medikamenten und Lebensmitteln zu einem höheren Risiko von Nebenwirkungen kommen.

Dazu zählen:

  • Grapefruitsaft
  • Medikamente gegen Pilzinfektionen (z.B. Ketoconazol und Itraconazol)
  • andere PDE-5-Hemmer
  • Alpha-Sympatholytika

Werden diese Substanzen dem Körper parallel zugeführt, so ist eine gewisse Wahrscheinlichkeit gegeben, dass es zum Auftreten von Nebenwirkungen kommt.

Unter bestimmten Voraussetzungen sollten Männer keineswegs Vardenafil anwenden, da dies ein erhöhtes Risiko mit sich bringt.

Diese Gegenanzeigen sind:

  • schwere Herzinsuffizienz
  • sehr niedriger Blutdruck
  • erlittener Herzinfarkt oder Schlaganfall in den letzten 6 Monaten

Wo bekommt man die Levitra Schmelztablette noch?

vardegin-vardenafil-levitra-generika
Mittlerweile sind keine Levitra Schmelztabletten sondern nur noch Vardenafil Generika verfügbar. Das bekannteste Generika nennt sich Vardegin.

Seit dem das Patent von Bayer über den Wirkstoff Vardenafil abgelaufen ist, gibt es immer weniger Levitra Handelsprodukte. Die Schmelztabletten sind am schnellsten vom Mark verschwunden.

Aktuell ist es nicht möglich eine Levitra Schmelztablette zu bestellen, da diese nicht mehr hergestellt werden.

Alternative flüssige Potenzmittel wie Kamagra Oral Jelly sollten nicht erworben werden, da diese hier keine Zulassung haben. Es gibt allerdings flüssige Sildenafil Generika, darunter die Sildegra Schmelztabletten.

Ein Rezept für diese Schmelztablette kann vom Hauarzt oder Urologen ausgestellt werden.

Wenn es keine Schmelztablette sein muss, kann auch über eine Online Diagnose ein Rezept für die Vardenafil Generika Filmtablette ausgestellt werden.

Vardenafil mit Online Diagnose
Quellen, wissenschaftliche Studien & Literatur:
  1. VardenafilWirkstoff-Informationen | gelbe-liste.de
  2. Vardenafil als Schmelztablette | deutsche-apotheker-zeitung.de
Suchwort: