Autor: Torsten KleinAktualisiert: 6. Oktober 2020 | Lesezeit: 4 Minuten

Potenzmittel einfach erklärt: Durch Potenzmittel wird mehr Blut in den Penis befördert. Eine Erektion ist somit leichter aufzubauen und auch leichter zu halten.

Etwas genauer erklärt: Die verschreibungspflichtigen Potenzmittel werden auch „PDE-5-Hemmer“ genannt. Ein PDE-5-Hemmer hemmt wie der Name bereits verrät, das Enzym PDE-5.

Warum wird das Enzym PDE-5 gehemmt? Weil das Enzym den cGMP-Spiegel senkt. Wenn dieser Spiegel sinkt, fließt das Blut wieder aus dem Penis ab und die Erektion verschwindet wieder.

Was passiert wenn es gehemmt wird? Wenn PDE-5 gehemmt wird und somit der cGMP-Spiegel konstant bleibt, können sich die Arterien im Penis ausreichend weiten, somit kann eine ausreichende Erektion entstehen und auch gehalten werden.

wie-wirkt-spedra
Potenzmittel wirken vor allem durch die verbesserte Durchblutung im Penis. Ohne Lust auf Sex, entsteht also auch keine Erektion.

Was gibt es für Potenzmittel?

Die bekanntesten Potenzmittel sind:

Die Wirkung all dieser Potenzmittel ist identisch, da sie alle PDE-5-Hemmer sind. Unterschiede bestehen in der Wirkungsdauer und den Nebenwirkungen.

Cialis kann beispielsweise auch dauerhaft, jeden Tag eingenommen werden. Hierfür wird eine geringe Dosis von 5 mg gewählt wodurch auch die Nebenwirkungen sehr gering ausfallen. Viagra dagegen ist das bekannteste Potenzmittel und wirkt für einen Zeitraum von einer bis zu fünf Stunden. Artikelempfehlung: Welches Potenzmittel ist das Beste?

Diese Potenzmittel sind alle samt verschreibungspflichtig. Nur wenn ein Mann über einen längeren Zeitraum keine ausreichende Erektion aufbauen kann, verschreiben Ärzte ein Rezept für diese Mittel. Die Diagnose kann allerdings auch über das Internet erfolgen, wodurch sich der persönliche Arzttermin gespart werden kann. Diese Online Diagnose dank der Telemedizin mittlerweile auch mit einer 24 Stunden Lieferung nach Deutschland gar kein Problem.

Potenzmittel Preise mit Online Diagnose

Wirken Potenzmittel von alleine?

Von alleine wirken Potenzmittel nicht. Was ein großer Vorteil ist….

Es muss durchaus eine sexuelle Stimulation stattfinden damit die Wirkung sich auch entfalten kann. Es wird wie breites erklärt dafür gesorgt das mehr Blut in den Penis fließen kann, aber es wird nicht die Lust anregt.

Im Volksmund hört man oft Erzählungen in der Richtung:

Ein Arbeitskollege von mir hat neulich Viagra genommen. Er rannte dann 10 Stunden mit einem Dauerständer durch die Gegend, das war ganz schön peinlich.

Solche Geschichte sind klar erfunden. Ein Potenzmittel wie Viagra sorgt dafür das mehr Blut in den Penis fließen kann. Ohne sexuelle Gedanken und ohne sexueller Stimulation, kann die Wirkung nicht einsetzen. Das ist auch gut so, denn sonst würden Männer welche Cialis täglich einnehmen auch 24 Stunden mit einer Dauererektion zu kämpfen haben.

Potenzmittel werden aufgrund der verbesserten Durchblutung und einer verbesserten Sauerstoffaufnahme auch häufig als Doping-Mittel im Leistungssport missbraucht. Eine Dauererektion als Radfahrer oder Läufer, wäre mehr als unpassend. Solche Geschichten sind also frei erfunden.

Eine Dauererektion ist eine sehr seltene und schmerzhafte Nebenwirkung. Diese tritt in weniger 1% der Patienten auf und sollte im Falle des Falles sofort von einem Arzt behandelt werden.

Machen Potenzmittel mehr Lust auf Sex?

Nein. PDE-5-Hemmer steigern nicht die Lust auf Sex.

Allerdings kann ein Placebo Effekt nicht ausgeschlossen werden. Wer ein Potenzmittel einnimmt, der weiss das er sich nun um die Erektion keinerlei sorgen mehr machen muss.

Wird ein Potenzmittel nicht unbedingt für Dopingzwecke missbraucht, kann davon ausgegangen werden dass es für den Geschlechtsverkehr eingenommen wird. Das Interesse und die Lust auf Sex ist also bereits vorhanden.

Außerdem fühlen sich einige Männer durch die Einnahme von Potenzmittel erst richtig „bereit“ für den Geschlechtsakt. Eine Sorge weniger und der Kopf ist frei für die Phantasien. Der Verkehr kann entspannter und ohne Leistungsdruck angegangen werden.

Besonders Männer die Cialis täglich einnehmen, berichten von einer gesteigerten Libido. Dies hängt mit der dauerhaften Wirkung und auch einem gesteigerten Testosteronwert zusammen. 

Funktionieren alle Potenzmittel gleich?

Ja. Prinzipiell funktionieren alle verschreibungspflichtigen PDE-5-Hemmer Potenzmittel nach dem gleichen Prinzip.

Die bekanntesten PDE-5-Hemmer sind:

  1. Viagra (Sildenafil)
  2. Cialis (Tadalafil)
  3. Levitra (Vardenafil)
  4. Spedra (Avanafil)

Von allen Potenzmittel – bis auf Spedra – gibt es mittlerweile auch kostengünstige Generika.

Woher bekomme ich Potenzmittel?

Für den Erwerb ist ein Rezept nötig. Mit einem gültigen Rezept, können PDE-5-Hemmer in jeder Apotheke erworben werden.

Ein Rezept kann über folgende Ärzte ausgestellt werden:

  • Hausarzt
  • Urologe
  • Online Arzt

Ein Online Arzt ist über eine Online Klinik zu finden. Solch eine Online Diagnose wird aktuell immer beliebter, da der persönliche Arzttermin viel Zeit und Diskretion nimmt.

Der Vorgang kann dabei in 3 Schritten erklärt werden:

  • Fragebogen ausfüllen
  • Ärztliche Diagnose
  • Expressversand
Potenzmittel Preise via Online Diagnose

Wie wirken Potenzmittel im Video erklärt:

In diesem Video wurde von Herrn Dr. Birkhahn eigentlich auf alles korrekt eingegangen. Danke für dieses informative Video.

Quellen, wissenschaftliche Studien & Literatur:
  1. PDE5 inhibitor – Wikipedia
  2. Int J Impot Res. 2004 Jun;16 Suppl 1:S4-7. Mechanisms of action of PDE5 inhibition in erectile dysfunction. ncbi

Fotos: Shutterstock.com

Suchwort: