Aktualisiert: ▷ Verfasst & überprüft von: Lesezeit: 7 Minuten
Mehr Testosteron sorgt für eine höhere Leistungsfähigkeit, gesteigertes Muskelwachstum, bessere Fettverbrennung und ein gestärktes Immunsystem. Auch die Lust auf Sex wird über Testosteron gesteuert.

Im Artikel werden wir die Vorteile genauer beschreiben und erklärt wie sich die körpereigene Testosteronproduktion erhöhen lässt.

Was ist Testosteron?

Testosteron wird im Volksmund auch gerne als das Männlichkeitshormon bezeichnet, da es letztendlich für viele charakterliche und physische Merkmale sorgt, die vor allem dem männlichen Geschlecht zugeordnet werden.

Bekanntes Motto: Desto mehr Testosteron = Desto Männlicher

Aufgrund von Krankheiten, einen ungesunden Lebensstil  kann es passieren, dass der Testosteronspiegel unter das normale Niveau sinkt. Mit zunehmenden Alter nimmt leider auch ganz automatisch die Produktion von Testosteron ab. Dies kann sich unter anderem auch negativ auf die Potenz auswirken.

Wir klären auf warum Testosteron solch ein wichtiges Hormon ist und welche Vorteile Testosteron hat.

mehr-testosteron
Mehr Testosteron sorgt für mehr Muskulatur, eine bessere Potenz und ein ausgeprägte Männlichkeit. Die gesündeste Entscheidung ist es, den natürlichen Testosteronwert zu steigern.

Vorteile von mehr Testosteron:

  • Mehr Lust auf Sex (erhöhte Libido)
  • Bessere Potenz (Erektionsfähigkeit)
  • Verbessert das Muskelwachstum
  • Sorgt für vermehrten Fettabbau
  • Besserer Stoffwechsel
  • Vermehrt rote Blutkörperchen
  • Stärkt die Knochen
  • Stärkt das Immunsystem

Diese Vorteile von einem gesunden Testosteronwert sprechen eine deutliche Sprache. Anhand dieser Vorteile lässt sich erkennen, warum Testosteron essentiell für Männer ist und wieso auch Frauen einen gewissen Testosteronwert haben sollten.

Ein Testosteronmangel dagegen, sollte behoben werden, da es ansonsten zu körperlichen und psychischen Einschränkungen kommen kann.

Nachteile von zu wenig Testosteron:

  • Geringe Lust auf Sex
  • Erektionsstörungen (Impotenz)
  • Verringerter Muskelaufbau
  • Erhöhte Einlagerung von Körperfett
  • Depressionen & Antriebslosigikeit
  • Schlechter Bartwuchs
  • Verringerte Fruchtbarkeit
  • Mangelndes Knochenwachstum
  • Blutarmut
  • Verringertes Selbstbewusstsein
  • Schwaches Erscheinungsbild

Ein Mangel an Testosteron kann daher nicht nur ein Lifestyle-Problem sein, sondern zu ernsthaften gesundheitlichen Problemen führen. Aber warum haben manche Männer einen Testosteronmangel?

Was führt zu einem Testosteronmangel?

  • Alter
  • Ungesunde Ernährung
  • Alkohol
  • Medikamente
  • Krankheiten
  • Übergewicht
  • Schlafmangel
  • Stress

Wie zu erkennen ist, kann der Testosteronspiegel aus unterschiedlichsten Gründen negativ beeinflusst werden.

Doch gegen zahlreicher dieser Ursachen, lässt sich über eine Anpassung der Lebensgewohnheiten gegen steuern. Betrachten wir die Gründe für den Testosteronmangel noch einmal im Detail:

Testosteronmangel im Alter
Ab dem 40. Lebensjahr sinkt die Testosteronproduktion jährlich um etwa 1,5%. Bekannt ist dieser Zeitraum bei Frauen als Menppause, bei Männer dagegen als Andropause.1Aging and Declining Testosterone: Past, Present, and Hopes for the Future | doi.org
Ungesunde Ernährung
Eine Mangelernährung kann die Produktion von Testosteron einschränken. Wird beispielsweise zu wenig Fett, Protein oder Vitamine konsumiert, kann auch der Testosteronwert sinken.2Important Effect of Food on the Bioavailability of Oral Testosterone Undecanoate | doi.org
Häufiger Alkoholkonsum
Ein häufiger und auch intensiver Alkoholkonsum kann den Hormonhaushalt schaden und einen Testosteronmangel begünstigen. Zusätzlich wird ein Übergewicht als zusätzlicher Auslöser gefördert.3Alcohol’s Effects on Male Reproduction Mary Ann Emanuele, M.D., and Nicholas V. Emanuele, M.D. | pubs.niaaa.nih.gov
Medikamente
Diverse Medikamente haben einen negativen Einfluss auf die Testosteronproduktion. Darunter fallen Antiandrogene, Antidepressiva oder auch diverse Prostata-Medikamente. Diese Medikamente werden zudem häufig im höheren Alter eingenommen, was eine weitere Ursache verstärkt.4Medications That Lower Testosterone Posted November 9, 2015 by Dr. Lorraine Maita, MD | howtoliveyounger.com
Krankheiten
Auch Krankheiten können Grund für einen geringen Testosteronspiegel sein. Darunter fallen vor allem Krankheiten welche die Prostata, Hoden oder auch Schilddrüsen betreffen. Doch auch Übergewicht (Adipositas) kann einen Mangel verstärken.5Health Conditions That Can Cause Low Testosterone | everydayhealth.com
Schlafmangel
Zu wenig Schlaf, kann für eine zu geringe Regeneration und eine zu geringe Produktion der Hormone sorgen. Auch die Wachstumshormone kommen dabei zu kurz. Für mehr Testosteron wird ein gesunder Schlaf von 6 bis 8 Stunden und möglichst wenig Stress empfohlen.6The relationship between sleep disorders and testosterone in men | doi.org

Übergewicht senkt Testosteron

Wer mehr Körperfett mit sich trägt, der hat oft einen niedrigen Testosteronwert.

Vermeiden Sie daher zusätzliche Kilos und achten Sie auf genug Sport. Damit sind nicht ein paar Kilo gemeint, sondern deutliches Übergewicht. Wenn Sie deutlich mehr Körperfett haben, werden Sie höchst wahrscheinlich auch ein Östrogenüberschuss haben. Mehr Östrogen (weibliche Sexualhormon) bedeutet zu gleich auch weniger Testosteron (männliches Sexualhormon).

Ein Testosteronmangel ist in manchen Fällen also unausweichlich, muss allerdings nicht immer hingenommen werden.

Was kann gegen den Mangel an Testosteron unternommen werden?

Was kann man gegen Testosteronmangel tun?

  • Testosteronersatztherapie
  • Testosteron natürlich steigern

Wer über einen deutlichen nachgewiesen Testosteronmangel leidet, kann mit einem Arztbesuch eine Testosterontherapie erhalten. Hierfür gibt es verschiedene Hormontherapien, wobei dem Körper im Endeffekt bei sämtlichen Methoden künstliches Testosteron verabreicht wird. Entweder geschieht dies in Form von Injektionen oder durch Gele die man auf die Haut auftragen kann.

Die Behandlung erfolgt nur auf Verschreibung und sollten auch dringend aufgrund von möglichen Nebenwirkungen mit dem Arzt besprochen werden. Die richtige Adresse ist hierfür der Urologe. Regelmäßige Arzttermine sind für die Kontrolle der Leberwerte leider dringend notwendig.

Manche Männer nehmen dies auch selbst in die Hand und besorgen sich über illegale Wege ein Testosteron-Präparat. Diese Methode ist besoners im Bodybuilding Bereich bekannt und gilt in den meisten Verbänden als illegales Doping.

Nachteile einer Testosterontherapie

Die Zufuhr von exogenen Testosteron hat in den meisten Fällen mehr Nachteile als Vorteile.

  • Hodenatrophie (Rückbildung des Hodens)
  • Haarausfall
  • Akne (Steroidakne)
  • Vermehrte Talgbildung
  • Psychische Veränderungen (Aggressionen)
  • Veränderung der Leberwerte
  • Risiko für Gallensteine
  • Erhöht von LDL-Cholesterin (das schlechte)
  • Verringerung von HDL-Cholesterin (das gute)

Doch der wohl größte Nachteil ist, dass die körpereigene Produktion von Testosteron eingestellt wird.

Das bedeutet im Umkehrschluss, das wenn das Produkt jemals abgesetzt werden sollte, keine eigene Produktion mehr vorhanden ist. Betroffene fallen also ein noch extremes Testosterontief als es vor der Behandlung gewesen ist.

In manchen Fällen dauert es Monate oder Jahre bis der Körper die eigene Produktion wieder ankurbelt. In manchen Fällen bleiben sogar lebenslange Folgen bestehen.

Deutlich sinnvoller ist es dagegen, vor allem wenn nur ein geringe Testosteronmangel besteht, die körpereigene Produktion anzukurbeln.

Testosteronspiegel natürlich steigern

Die gesündere und Möglichkeit ist es, die eigene Produktion von Testosteron zu steigern.

Eine entscheidende Rolle hierfür spielt eine gesunde und ausgewogene Ernährung. Lebensmittel die Zink oder Magnesium enthalten, können dabei vom Vorteil sein. Auch Vitamin D3 ist dafür bekannt, den Testosteronwert erhöhen zu können.

Vitamin D3 wird durch Sonneneinstrahlung im Körper produziert. Sollte also wenig Sonnenlicht aufgenommen werden können, besteht – besonders in Deutschland – eine hohe Wahrscheinlichkeit einen zu geringen Vitamin D3 Spiegel aufzuweisen. Eine Folge hiervon, könnte auch die geminderte Produktion von Testosteron sein.

Insbesondere gesunde natürliche Fette können die Produktion der Hormone und somit auch von Testosteron ankurbeln.

Bekannte Lebensmittel für gesunde Fettquellen:

  • Oliven & Olivenöl
  • Nüsse (unverarbeitet)
  • Fleisch, Fisch & Eier
  • Kokosöl & Kokosnuss
  • Avocado
Fastfood ist ein No-Go für mehr Testosteron.

Vitamin D3 lässt sich in Deutschland allerdings nur in den Sommermonaten über natürliche Wege aufnehmen. Alternativ kann Vitamin D3 auch über ein Nahrungsergänzungsmittel aufgenommen werden.

Sport & Bewegung
Kraftsport kurbelt die Testosteronproduktion im Körper gehörig an. Doch auch Ausdauersport oder einfach nur etwas mehr Bewegung im Alltag kann bereits seinen Teil dazu beitragen, um die Produktion von Testosteron zu steigern.7Effect of Exercise on Serum Sex Hormones in Men: A 12-Month Randomized Clinical Trial | doi.org
Die richtige Ernährung & Ergänzung
Wer die richtigen Lebensmittel konsumiert und einen hohen Vitamin D3 Spiegel aufweisen kann, hat statistisch gesehen auch mehr Testosteron. Wer dies nicht über die Ernährung und der Sonneneinstrahlung erreicht, kann auch zu Nahrungsergänzungsmittel greifen. Produkte welche Vitamin D3, Vitamin K2, Vitamin B6, Zink & Magnesium enthalten, bieten dabei eine gute Grundlage.

Testosteron Booster wie TestRX

testrx-testosteronbooster-testosteron-produkt
Nahrungsergänzungsmittel wie TestRX bieten die wichtigsten Wirkstoffe für den Testosteron steigernden Effekt kombiniert in einem Produkt an. Hiermit ist kein Wunder oder Anstieg um 100% zu erwarten, es kann die Testosteron Produktion allerdings unterstützen.

Eines der Nahrungsergänzungsmittel, welches die wichtigsten Inhaltsstoffe für eine Steigerung der körpereigenen Produktion von Testosteron enthält, nennt sich TestRX.

Viele solcher Produkte versprechen zwar das blaue vom Himmel, können aber tatsächlich unter realistischen Erwartungen auch gute Ergebnisse liefern. Das Ziel solcher Produkte ist es nicht den Testosteronspiegel zu verdoppeln oder illegales Doping zu betreiben.

Das Ziel ist es, den Körper zur Produktion von mehr Testosteron anzukurbeln. So können Männer die Vorteile von mehr Testosteron genießen, ohne dabei die Nachteiler einer Testosterontherapie erfahren zu müssen.

Inhaltsstoffe von TestRX:

  • Vitamin D3
  • Vitamin K2
  • Vitamin B6
  • Magnesium
  • Zink
  • D-Asparaginsäure (DAA)
  • Bockshornklee
  • Saponine (Samen)

TestRX ist kein Wundermittel, hat allerdings eine gute Zusammensetzung von Wirkstoffen welche die Hormonproduktion ankurbeln können. Wer das Mittel einnimmt wird seinen Testosteronwert leicht erhöhen können und gewiss nicht weiter senken.

TestRX Produkt anzeigen

Fazit: Warum ist Testosteron wichtig?

Testosteron ist für die Männlichkeit ausschlaggebend. Es sorgt dafür das wir Selbstbewusst, körperlich gesund und sexuell aktiv sind.

Fakt: Eine Impotenz kommt nur selten bei Männern mit höheren Testosteronwert vor. 

Um den Testosteronwert steigern zu können, ist nicht immer eine aufwendige Testosterontherapie notwendig. Ganz im Gegenteil, wenn Sie sich Testosteron exogen zuführen, wird die körpereigene Produktion eingestellt. Wer dies ohne ärztliche Kontrolle macht, riskiert schwere gesundheitliche Folgen. Die Nachteile überwiegen hierbei eindeutig.

Der Weg das Testosteron über körpereigene Funktionen zu erhöhen ist langfristig deutlich gesünder und mit mehr Vorteilen behaftet. Dabei können gewisse Testosteronbooster einen kleinen aber entscheidenen Teil dazu beitragen. Eine gesunde Ernährung, Sport und im Idealfall der Verzicht auf Alkohol & Drogen kann durch solche Produkte allerdings nicht ersetzt werden.

Quellen, wissenschaftliche Studien & Literatur:
  1. Aging and Declining Testosterone: Past, Present, and Hopes for the Future | doi.org
  2. Important Effect of Food on the Bioavailability of Oral Testosterone Undecanoate | doi.org
  3. Alcohol’s Effects on Male Reproduction Mary Ann Emanuele, M.D., and Nicholas V. Emanuele, M.D. | pubs.niaaa.nih.gov
  4. Medications That Lower Testosterone Posted November 9, 2015 by Dr. Lorraine Maita, MD | howtoliveyounger.com
  5. Health Conditions That Can Cause Low Testosterone | everydayhealth.com
  6. The relationship between sleep disorders and testosterone in men | doi.org
  7. Effect of Exercise on Serum Sex Hormones in Men: A 12-Month Randomized Clinical Trial | doi.org
  8. Rahimi et al.: Effects of very short rest periods on hormonal responses to resistance exercise in men. J Strength Cond Res. 2010 – www.ncbi.nlm.nih.gov
  9. Debré et al.: Androgen Responses to Sprint Exercise in Young Men. Int J Sports Med 2010 – www.ncbi.nlm.nih.gov
  10. Exercises That Increase Testosterone Levels – healthline.com
  11. Impact of oral zinc therapy on the level of sex hormones in male patients on hemodialysis. – www.ncbi.nlm.nih.gov
  12. Effects of magnesium supplementation on testosterone levels of athletes and sedentary subjects at rest and after exhaustion. – www.ncbi.nlm.nih.gov
  13. The impact exercise has on testosterone levels in males and females – www.cpandr.co.uk

Fotos: Shutterstock.com

Suchwort: